Archiv der Kategorie: Komplexität

Warum nicht mal auf Goethe hören?

Professor Wendt hat mir vor einigen Tagen ein Foto eines Denkmals in Leipzig geschickt. Auf diesem Denkmal ist ein  Zitat eingraviert, das ein passender Leitspruch für die Fundamental Modeling Concepts (FMC) wäre:

Zur Einsicht in den geringsten Teil ist die Übersicht über das Ganze nötig - Johann Wolfgang von Goethe

„Zur Einsicht in den geringsten Teil ist die Übersicht über das Ganze nötig“.

Johann Wolfgang von Goethe

Dieses Zitat aus dem Jahre 1810 ist in der IT-Branche immer noch brandaktuell. Es trifft in fast jedem Projekt einen wunden Punkt.


“Warum nicht mal auf Goethe hören?” weiterlesen …

Hilft uns eine räumliche Vorstellung komplexe Systeme zu verstehen?

Räumliche Vorstellung eines SystemsStellen Sie sich bitte folgende Situation vor: Sie sitzen jemanden an einem Tisch gegenüber und fragen ihn, wie sie in einer Stadt von A nach B kommen. Mit hoher Es kann gut sein, dass Ihr Gegenüber Ihnen nicht nur den Weg erklärt, sondern dass er ihnen den Weg auch mit dem Finger auf dem Tisch zeigt, obwohl dort kein Stadtplan liegt.

Was steckt dahinter? Hilft das Zeigen demjenigen, der den Weg erklärt, seine im Kopf abgespeicherte Vorstellung der Stadt zu aktivieren? Will  er Ihnen seine Vorstellung der Stadt vermitteln, so dass Sie neben den Anweisungen, wann Sie wo abbiegen sollen, auch eine Orientierung erhalten?

“Hilft uns eine räumliche Vorstellung komplexe Systeme zu verstehen?” weiterlesen …

Drei Möglichkeiten mit Komplexität umzugehen: Ignorieren, Kapitulieren, Abstrahieren

3 Möglichkeiten mit Komplexität umzugehen„Unsere Welt wird immer komplexer!“ Diesen Satz haben sie sicher auch schon gehört, wenn nicht sogar selber gesagt. Schließlich steckt viel Wahrheit dahinter. Dabei können wir die „innere“ Komplexität vieler Dinge getrost ignorieren, sofern wir sie nur „von außen“ bedienen müssen.

Dort aber wo wir die Verantwortung für Innovationen oder Veränderungen tragen, ist es fahrlässig Komplexität auf die leichte Schulter zu nehmen. Einfach nicht so genau hinschauen oder  ein paar schöne Bildchen malen? Das bringt nur eine trügerische Sicherheit. Ein wirkliches Verständnis von Zusammenhängen wird in der Regel nicht gewonnen. Anstatt mit angemessener Genauigkeit und Sicherheit Auswirkungen abschätzen zu können, bewegt man sich eher im „Blindflug“.


“Drei Möglichkeiten mit Komplexität umzugehen: Ignorieren, Kapitulieren, Abstrahieren” weiterlesen …

Modelle ohne Zweck ergeben keinen Sinn!

wozu?Letzte Woche habe ich einen sehr interessanten Workshop zum Thema „BPMN-Modellierung und Anforderungsmanagement“ besucht. Die Vorträge waren praxisnah, sehr interessant und haben zu guten die Diskussionen geführt. Sehr schnell ging es um die Frage, was wie in den Modellen abgebildet wurde. Hier musste ich einwerfen, dass man doch als erstes klären müsse, welchen Zweck man mit den Modellen erreichen will, welchen Nutzen will man aus der Modellierung ziehen? Bei einigen eher akademisch geprägten Teilnehmern hat dies zu Verwunderung geführt. Was soll die Frage nach dem Zweck? Es geht doch darum, wie man Modelle einsetzt und wie die Modelle aufgebaut sind.


“Modelle ohne Zweck ergeben keinen Sinn!” weiterlesen …