BPMCon 2013 – eine durchweg gelungene Veranstaltung

Die BPMCon 2013 hat sich wieder einmal durch vielfältige und interessante Vorträge ausgezeichnet. Ein Kompliment an den Veranstalter camunda!

Der Höhepunkt für mich war die Keynote von Prof. Günther Dueck. Sein Vergleich von Technikern mit Katzen und Managern mit Hunden blieb bei allen Teilnehmern derart hängen, dass in den Pausen überall von Hunden und Katzen geredet wurde. Als systemischer Coach habe ich mich natürlich gefreut, dass die persönlichen Präferenzen von Menschen ein Thema auf einer eher technisch ausgerichteten Konferenz waren. Schließlich sind diese, oder besser der Umgang mit ihnen erfolgskritisch für jedes Projekt.

Eine weitere positive Überraschung war für mich das Process Mining der Fluxicon. Wenn man die Prozesskonzeption/-planung mit der Stadtplanung vergleicht und die Prozessimplementierung mit dem Bau von Straßen, so würde das Process Mining untersuchen, wie der Verkehr nun wirklich durch die Stadt fließt. Und das auf eine sehr anschauliche und übersichtliche Art. Ich glaube, in der Prozess-orientierten Analyse von Geschäftsdaten steckt ein sehr hohes Potential.

Gut gefallen hat mir auch die neue Version des camunda Frameworks, das Jakob Freund in seiner Keynote vorstellte. Die Sichtweise, dass technische Prozesse (das, was in IT-Systemen passiert) keine Verfeinerung der operativen Prozesse (das, was Menschen tun) sind, kann ich nur teilen. Menschen und Technik kooperieren in Prozessen. Beide sind die Ressourcen, die den Prozess gemeinsam und in Arbeitsteilung ausführen.

Oberhalb dieser Prozesse liegt im camunda Framework das „strategische Prozessmodell“. Ich finde diesen Namen nicht passend, da es nichts mit Strategie zu tun hat. Schon eher mit Taktik. Ich würde lieber von einem „konzeptionellen Modell“ sprechen. Dieser in meinen Augen enorm wichtige Bereich wurde leider nicht weiter thematisiert. Das hätte vielleicht auch den Rahmen der Konferenz gesprengt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*